Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/ Das Portal präsentiert Projekte und Modellversuche des Bundes und der Länder, die auf bildungspolitisch innovative Maßnahmen abzielen, sowie relevante Vorhaben freier Träger (z.B. Stiftungen) und internationale bzw. europäische Programme, die reformpolitische Bedeutung haben. de Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/util/img/png/logo-ivp.png http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/?&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg „Wir unterstützen die Einrichtungen, das Lernen in der digitalen Welt zu organisieren.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1232&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 24 Jun 2021 00:00:00 +0200 Das learninglab begleitet und unterstützt Bildungseinrichtungen dabei, den digitalen Wandel gut zu gestalten. Die Online-Redaktion von „Bildung + Innovation“ sprach mit Richard Heinen, Geschäftsführer des learninglab und Schulentwickler, über das Lernen in der digitalen Welt, regionale Schulnetzwerke und Hybridunterricht. „Digitalisierung verändert die Art des Lernens und Lehrens.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1231&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 17 Jun 2021 00:00:00 +0200 Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert im Rahmenprogramm „Empirische Bildungsforschung“ auch Forschungsvorhaben zur Digitalisierung in den verschiedenen Bildungsbereichen. Das Metavorhaben „Digitalisierung im Bildungsbereich“ begleitet die Projekte der Förderlinie und führt eigenständige Forschungsvorhaben aus einer übergeordneten Perspektive durch. „Schulpraxis und Wissenschaft arbeiten eng zusammen.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1230&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 10 Jun 2021 00:00:00 +0200 Bildungschancen für sozial benachteiligte Schülerinnen und Schüler zu verbessern, ist das Ziel der Initiative „Schule macht stark“. Dazu arbeiten Wissenschaft und Schulen gemeinsam an Strategien und Konzepten für Schulen in sozial schwierigen Lagen. Die gemeinsame Initiative von Bund und Ländern ist im Januar 2021 gestartet und erstreckt sich über einen Zeitraum von zehn Jahren. „Vielfalt ist eine Chance.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1229&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 27 May 2021 00:00:00 +0200 Das Gemeinschaftsprojekt „Schule als Ort der Vielfalt“ von Teach First Deutschland und dem Beratungsunternehmen IMAP stärkt Teilhabeformate für Kinder, Jugendliche und deren Eltern an Schulen in Baden-Württemberg. Nach Projektende werden die erarbeiteten Handlungsansätze als Beispiele guter Praxis an andere Standorte und Akteure der Bildungsarbeit weitergegeben. Respekt Coaches | Anti-Mobbing-Profis https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1726&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Mon, 07 Jun 2021 09:45:15 +0200 Ziel des Programms ist die Primärprävention gegen jede Form von Extremismus, Rassismus und gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit.Unterschiedliche Meinungen akzeptieren, Position beziehen, argumentieren – demokratische Werte sollen für junge Menschen erlebbar gemacht, ihr Blickwinkel erweitert und unterschiedliche Weltanschauungen und Lebensweisen besser verstanden werden.Das Programm fördert Respekt, Toleranz und den Abbau von Vorurteilen an allgemeinbildenden und beruflichen Schulen. Schüler*innen erfahren den Wert einer vielfältigen Gesellschaft, setzen sich in Gruppenangeboten mit unterschiedlichen Weltanschauungen und Lebensweisen auseinander und entwickeln interkulturelle und interreligiöse Kompetenzen.Die Jugendlichen können Angebote selbst entwickeln und Themen aufgreifen, die ihnen wichtig sind. Dabei lernen sie, sich selbst im Diskurs mit anderen zu positionieren, unterschiedliche Meinungen auszuhalten und radikale Erklärungsmuster zu erkennen. Die Gruppenangebote sind freiwillig, zeitlich begrenzt und richten sich in der Regel an den Klassenverband.Das Programm basiert auf der Zusammenarbeit und Vernetzung der Jugendmigrationsdienste, der Träger der politischen Bildung und der Träger der Radikalisierungsprävention. Der jeweilige Jugendmigrationsdienst sucht vor Ort geeignete Partner, um mit diesen gemeinsam primärpräventive Gruppenangebote an den Kooperationsschulen durchzuführen. Dabei zielt das Programm zudem auf den Austausch von guter Praxis und Wissenstransfer im Bereich Prävention.Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Förderung von Toleranz und Demokratieverständnis an den Schulen durch die Erprobung neuer kooperativer Präventionsansätze. StarSV: Starke Schulen – starker Verbund https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1725&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Tue, 01 Jun 2021 15:20:51 +0200 Ziel des Projekts ist die Sicherung und Weiterentwicklung eines attraktiven, qualitätsvollen und auf die Region abgestimmten Bildungsangebots durch Stärkung der Mittelschulverbünde in Bayern.Dazu werden zwei Ansätze verfolgt: die Stärkung der Einzelschulen und die Stärkung des Verbunds.Die Schulen schärfen ihr Schulprofil durch Schwerpunktsetzungen vor Ort sowie innerhalb des Verbunds. Lernende sollen frei auswählen können, welches Profil am besten zu ihnen passt und welche Schule sie besuchen.Die Verantwortung für das Gesamtangebot ihres Verbundes tragen alle Schulen gemeinsam. Sie richten einen aktiven Verbundausschuss ein, erwecken ein gemeinsames Leitbild zum Leben und entwickeln kreativ schulgestalterische Visionen.Einzelne von den Versuchsschulen ausgewählte Bausteine zur Stärkung des Verbunds werden sukzessive erprobt und erfolgsversprechende Konzepte nach Auswertung bayernweit implementiert.Die am Projekt teilnehmenden Verbünde werden durch Expert*innen und Fortbildungsveranstaltungen unterstützt, die Staatlichen Schulämter beraten den aus ihrem Zuständigkeitsbereich teilnehmenden Verbund im Rahmen des Schulversuchs in Absprache mit der Projektleitung.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Stärkung regionaler Mittelschulverbünde in Bayern durch Profilschärfung einzelner Schulen und Stärkung der Kooperation im Verbund. Berliner Ferienschulen https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1724&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Tue, 01 Jun 2021 15:14:41 +0200 Ziel des Projekts ist es, zugewanderten und geflüchteten Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu eröffnen, auch außerhalb des Regelunterrichtes ihre Sprachkompetenzen in Deutsch auf- und ausbauen zu können.In den Berliner Ferienschulangeboten wird neben der intensiven Sprachförderung großer Wert darauf gelegt, das Selbstkonzept der Kinder und Jugendlichen zu stärken und ihre gesellschaftliche Teilhabe zu fördern.Die Ferienschulen vermitteln Teamfähigkeit, Spaß am gemeinsamen und individuellen Lernen, ermöglichen Erfolgserlebnisse auf unterschiedlichsten Ebenen und bieten die Chance, Berlin als Lebensort für sich zu entdecken.Die Ferienschulen werden in den Oster-, Sommer- und Herbstferien von Trägern der freien Jugendhilfe oder anderen gemeinnützigen Organisationen angeboten und durch den Projektträger begleitet.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung von Spracherwerb, Bildung und Teilhabe von geflüchteten Kindern und Jugendlichen in speziellen Ferienkursen. Bildungs_lücken schließen – Aufbau, Qualifizierung und Stärkung queerer Bildungsprojekte in strukturschwachen Regionen bundesweit https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1723&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 27 May 2021 09:31:41 +0200 Queere Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekte sind für junge Menschen häufig das einzige Aufklärungsangebot zu Themenbereichen sexueller und geschlechtlicher Vielfalt vor Ort.Das Modellprojekt „Bildungs_lücken schließen – Aufbau, Qualifizierung und Stärkung queerer Bildungsprojekte in strukturschwachen Regionen bundesweit“ erhebt die Unterstützungsbedarfe queerer Bildungsprojekte und fokussiert auf die gezielte Förderung und Ausweitung der lsbtiaq*-Bildungsarbeit – insbesondere dort, wo diese nicht bereits über gesicherte Strukturen verfügt.Vorhandene Bildungslücken sollen sowohl nach innen (Professionalisierung und Stärkung lokaler Projekte) als auch nach außen (Ausweitung des Wirkungsbereichs queerer Bildungsarbeit) geschlossen werden. Die Ergebnisse des Projekts sollen grundsätzlich allen lokalen Initiativen zu Gute kommen – unabhängig von ländlichem oder städtischem Wirkungsraum.Konkret geplante Maßnahmen im Förderzeitraum:gezielte Stärkung bestehender Projekte durch Beratung, kollegialen Austausch sowie praxisbezogene Unterstützung;Aufbau neuer Projekte gemeinsam mit lokalen Trägerinstitutionen;Entwicklung und Durchführung regelmäßiger bundesweiter Qualifizierungsschulungen für neue Multiplikator*innen;Umsetzung regelmäßiger bundesweiter Fachfortbildungen für Multiplikator*innen;Organisation und Durchführung jährlicher Bundesvernetzungstreffen für queere Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekte; Erarbeitung eines digitalen Methodenpools mit Methoden der Antidiskriminierungspädagogik sowieHerausgabe themenspezifischer Handreichungen und Publikationen.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Ausweitung und Professionalisierung der lokalen lsbtiaq*-Bildungsarbeit in Deutschland sowie in der Stärkung des überregionalen fachlichen Erfahrungsaustauschs durch gezielte Netzwerkarbeit. Fachspezifische Gender-Fortbildungen für Lehrende der Ingenieurwissenschaften an Hochschulen und Universitäten https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1722&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 26 May 2021 12:35:41 +0200 Das Vorhaben zielt darauf ab, die androzentrische Fachkultur der Ingenieurwissenschaften zu reflektieren.So sollen einerseits neue Praktiken für die Lehre entstehen, die auch Frauen stärker ansprechen und alle Studierenden möglichst individuell motivieren, und andererseits innovative und geschlechtersensible Perspektiven für die Entwicklung technischer Lösungen in allen Lebensbereichen ermöglicht werden.Kern des Projekts ist die Konzeption von Fortbildungen für Multiplikator*innen, d.h. Lehrende in den Ingenieurwissenschaften an Hochschulen für angewandte Wissenschaften und den Universitäten.Die Fortbildungen in Form von Workshops und Einzelcoachings sollen dazu motivieren, hochschuldidaktische Genderkompetenz und Genderwissen in die Lehre zu implementieren, den eigenen Beitrag zur Fachkultur zu reflektieren und zu einem Kulturwandel beizutragen.Angeknüpft werden soll dabei an die gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Industrie 4.0, die für die Ingenieurwissenschaften viele aktuelle Fragen aufwerfen. Die Heterogenität der Studierenden wird als Chance gesehen und soll als Innovations- und Gestaltungsfaktor gefördert werden.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung eines Fortbildungsangebots zum Aufbau von Genderkompetenz in den Ingenieurwissenschaften. Gemeinsam stark durch den Start https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1721&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Mon, 17 May 2021 15:24:13 +0200 Ziel des Projekts ist es, die Integration zugewanderter Kinder nachhaltig zu fördern.Die Arbeit in Kitas erlaubt es, die Kinder besonders früh in ihrer Entwicklung zu stärken und ihnen damit bereits kurz nach ihrer Ankunft einen möglichst guten Start in die neue Gesellschaft zu ermöglichen.Dafür wird auf zwei Ebenen angesetzt: Kita-Mitarbeitende werden in Fortbildungen in einer integrationsfördernden pädagogischen Arbeit gestärkt. Anschließend werden sie dazu befähigt, gemeinsam mit den Kindern Themen zu behandeln, die ihre psychosoziale Gesundheit und ein kultursensitives Zusammenleben fördern.Besonders Kinder mit Flucht- und Migrationserfahrung profitieren von der Arbeit, denn nur, wenn sie ihre Rechte selbstbewusst einfordern können und zur Teilhabe an der Gesellschaft fähig sind, ist eine nachhaltige Integration möglich. Es werden aber bewusst alle Kita-Kinder in das Projekt eingeschlossen, denn ein interkulturelles Zusammenleben gelingt nur, wenn alle aktiv beteiligt werden.Das innovative Potenziel des Projekts liegt in der Förderung der Integration und Teilhabe von zugewanderten Kindern. Netzwerk Kitamusik NRW https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1720&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Fri, 07 May 2021 14:47:42 +0200 Das Netzwerk verfolgt das Ziel, Musik nachhaltig in den mehr als 10.000 Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen zu verankern. Dazu werden Angebote zur musikalischen Qualifizierung von pädagogischen Fachkräften gemacht und die Vernetzung von Kitas, Institutionen und Akteuren, die Kindern einen frühen und selbstbestimmten Umgang mit Musik ermöglichen möchten, gefördert.Auf der Grundlage eines offenen Musikbegriffs soll Musik dabei nach partizipatorischen Ansätzen und an den Interessen der Kinder orientiert stärker in den Einrichtungen verankert werden. Kinder sollen täglich in vielfältiger Weise Musik erforschen und gestalten können. Das Netzwerk bündelt die Kompetenzen und Ressourcen verschiedener Akteure, dient allen Partnern als Plattform für den Praxis-, Wissens- und Informationsaustausch und befördert die Kreativität der Mitwirkenden.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Stärkung von musikalischer Bildung in Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen. Offensive Kinderturnen – Regionalliga Inklusion https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1719&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Fri, 07 May 2021 14:48:12 +0200 Die "Regionalliga Inklusion" ist ein Teilprojekt der bundesweiten Initiative "Offensive Kinderturnen".Im Zentrum des Vorhabens stehen die regionalen Inklusionscoaches, die den Aufbau von Netzwerken zwischen Vereinen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Kindergärten, Schulen, Flüchtlingseinrichtungen etc. initieren und begleiten.Sie beraten die beteiligten Einrichtungen und schaffen Raum sowie Gelegenheit sich zu vernetzen. Auf diese Weise sollen vielfältige Bewegungserfahrungen im Sinne einer allumfassenden Grundlagenausbildung ermöglicht und die sozialen Kompetenzen der Kinder gestärkt werden.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung von Inklusionsprozessen im Kinderturnen. Nordrhein-Westfalen: Kooperationen für die Leseerziehung - Projekte und Initiativen in Nordrhein-Westfalen http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/lesen_in_deutschland.html?lid=nw &utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 30 Jun 2016 00:00:00 +0200 Das Landesportrait Nordrhein-Westfahlen wurde am 30.06.2016 aktualisiert. Die Initiative "Lesen in Deutschland" berichtet darin über Aktivitäten zur Leseförderung im Land Nordrhein-Westfahlen .